www.chaos-crew-germany.de Ludwig Gast #148 Startseite Team Videos History Kontakt R.I.P
© Chaos-Crew-Germany 2015
Unterstützt von:
Erfolge: 2009 6. Platz DJFM Lauf in Luckau Piwi-Klasse (Das erste Rennen mit gerade mal 4 Jahren!!!) 7. Platz MC Steglitz Clubmeisterschaft MX Kids 2010 15. Platz Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg Klasse 50ccm 6. Platz MC Steglitz Clubmeisterschaft MX Kids 2011 9. Platz Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg Klasse 50ccm 6. Platz MC Steglitz Clubmeisterschaft MX Kids 11. Platz ADAC Motocross Youngsters Cup Berlin-Brandenburg 2012 9. Platz Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg Klasse 50ccm 5. Platz MC Steglitz Clubmeisterschaft MX Kids 35. PLatz LVMX Junior Masters 15. Platz ADAC Motocross Youngsters Cup Berlin-Brandenburg  
Laufbahn: Ludi ist schon seit 2006, mit 2 Jahren, auf den Crossplätzen dabei. Er schaute immer zu, wenn sein Bruder Fritze fuhr. Mit Begeisterung und ohne Langeweile verbrachte er als Zuschauer und "Mechaniker" etliche Wochenenden im Sand. Anders als sein Bruder, kam die Lust zum Fahren erst viel später. Während sein Bruder eher mutig zur Sache ging, war Ludi eher ängstlich. Weihnachten 2007 bekam er die PW 50 seines Bruders, aber selber fahren wollte er nicht. Er saß zwar das ganze Wochenende auf dem Motorrad, aber sobald der Motor an war, wollte er nicht mehr. Wir machten keinen Druck, versuchten es später aber mal mit Stützrädern, Er war begeistert, aber alleine fahren wollte er nicht. Er wollte ein Quad !!! "Das kann nicht umkippen..." Wir verkauften die PW und besorgten ein Quad. Mann, war er da begeistert. Aber sobald der Motor an war, wollte er nicht mehr. Also beließen wir es dabei. 2009 Mit 4 Jahren kam dann von ganz alleine der Wunsch zum Fahren. Nachdem er im Jahr zuvor ein paar Meter alleine mit der PW von seinem Freund Lenny gefahren ist, wollte er jetzt doch wieder ein eigenes Motorrad. Im März machten wir die ersten Fahrversuche. Zuerst gemeinsam (Papa hinten drauf), dann sollte er mal ein paar Meter alleine fahren. Rums, Feierabend..., er wollte nicht. 10 Minuten ging Papa auf ihn ein, wenigstens die 5 Meter bis zu ihm alleine zu fahren. Er wollte nicht. Schließlich fuhr er bockig los..., an Papa vorbei...., und die ganze Runde der Kinderstrecke... Der Knoten war geplatzt ! Seit diesem Moment bekam man ihn ohne Tränen nicht mehr vom Motorrad. Manchmal ist komisch... Am 27.06.2009, 3 Monate nachdem er das Fahren gelernt hattte, startete Ludi bei seinem ersten Rennen in Luckau und wurde 7. In der MC Steglitz Clubmeisterschaft belegte er bei den MX-Kids ebenfalls den 7. Platz. 2010 Im Jahr 2010 fuhr Ludi seine ersten Rennen in der Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg. Anfangs noch recht widerwillig, da er die Strecken alle noch zu schwierig fand. So fuhr er in der Saison nur hin und wieder bei den Rennen mit. Die letzten beiden Läufe fuhr er dann alle Rennen zu Ende und ins Ziel. Es reichte für ihn damit für Platz 15 der Landesmeisterschaft. Beim Lauf zur DJFM Meisterschaft fuhr er in der PeeWee Klasse (KTM-Wertung) auf Platz 4 und bekam einen schönen Pokal. In der MC Steglitz Clubmeisterschaft belegte er bei den MX-Kids den 6. Platz. 2011 Ludi fuhr 2011 seine erste komplette Landesmeisterschaft in der 50ccm Klasse und landete damit auf einem tollen 9.Platz. Im ADAC Youngsters Cup Berlin/Brandenburg belegte er den 11. Platz und in der MC Steglitz Clubmeisterschaft belegte er wie im Vorjahr Platz 6 bei dem Motocross-Kids. 2012 Hochmotiviert ging es in die neue Saison. Als Teamfahrer für MTA-Motorsport bekam er ein neues Bike für 2012. Im Frühjahrstraining heizte er sogar seinem Bruder ganz schön ein. Wow, das ging schon richtig ab! Dann bei den Rennen das gleiche Bild wie 2011. Er fuhr als letzter hinterher, machte keine Attacke, und überhaupt sah das alles sehr lustlos aus. Mann, wie schade. Bekam man ihn beim Training kaum runter vom Motorrad, verweigerte er sich bei den Rennen komplett. Jedes Mal die Diskussion, ob er fährt oder nicht. Im Sommerurlaub fuhr er in Österreich und Italien sämtliche Strecken. Selbst bei 35 Grad war er kaum vom Motorrad zu holen. Als er dannach einen Trainingslehrgang, ohne ersichtlichen Grund, abgebrochen hatte, trafen wir die Entscheidung eine Pause einzulegen. Er bekam zwar nochmal die Chance ein Rennen zu bestreiten, aber er lehnte von selbst ab. Er hat sich gut damit arrangiert und wollte auch weiterhin zu jedem Rennen mitkommen. Er bekommt jetzt eine KTM SX 65, womit er das kommende Jahr nur im Trainingsbetrieb fahren kann. Jedenfalls so lange, bis er von selbst wieder Rennen bestreiten will. 2013 Wie geplant bekam Ludi Anfang 2013 eine 65iger, auf der allerdings sein Bruder seine Rennen bestritt. Dadurch kam Ludi nicht wirklich viel zum Fahren, wenn er fuhr sah das allerdings schon echt gut aus! Beim Abschluss der DJFM-Serie durfte Ludi das sogenannte “Schrauberrennen” mitfahren, bei dem die Betreuer oder Geschwister startberechtigt sind. Nach vergeigtem Start konnte er aber tatsächlich den Sieg herausfahren!!! Erst im Winter kam Ludi regelmäßig zum Trainieren und war dann auch, wie immer, kaum vom Motorrad herunter zu bekommen. Für die Saison 2014 sind die ersten Renneinsätze bei der DJFM geplant. 2014 Auch 2014 gab es für Ludi nur sporadische Renneinsätze. Zwar lief es bei der DJFM jetzt für ihn viel besser, aber seine Leistungen in den Rennen liegen weit unter denen, die er im Training abliefert. Es ist wirklich kurios !!! Im Training dreht er dermaßen am Gas, bei den Rennen fährt er nur auf “Sparflamme” hinterher. Da er sich zum Ende der Saison inzwischen recht gut gemacht hatte, war für 2015 die komplette 65iger Serie bei der DJFM geplant. Nach einer Probefahrt auf der neuen 85iger seines Bruders wollte er allerdings nicht mehr auf der kleinen 65iger fahren, sodass er nun mit 10 Jahren auf die 85iger umgestiegen ist. Es bleibt also wie es ist, Ludi wird nur sporadisch an Rennen teilnehmen und ansonsten seinen Spaß beim Training haben. 2015 Dieses Jahr gab es leider gar keinen Renneinsatz, Ludi will einfach nicht. Im Training sieht das alles, jetzt schon auf der 85iger, ganz gut aus. Er fuhr aber 2015 nur noch aus Spaß. Schade !!!
Bike History: